Hauptinhalt

Studie Interface Auswirkungen einer 2. Röhre auf die Rentabilität des Schienen-Personenverkehrs am Gotthard

Das Forschungsbüro Interface hat im Auftrag der Alpen-Initiative die finanziellen Auswirkungen einer 2. Gotthardröhre für die SBB berechnet. Die von Professor Ueli Häfeli geleitete Studie zeigt, dass ein vierspuriger Betrieb für die SBB nach 2030 einen Verlust von täglich 4‘000 bis 12‘000 Passagieren bedeuten würde. Der SBB würden auf der NEAT-Linie jährlich im schlimmsten Fall 161 Millionen Franken verloren gehen, im am wenigsten gravierenden Fall 54 Millionen. Bereits die Wirtschaftlichkeitsstudie des Bundes von 2011, die von einer Freigabe von nur zwei der vier Fahrspuren ausgeht, zeigt einen Verlust von 17 bis 29 Millionen Franken jährlich für die SBB.

Zur Medienmitteilung

Alpen-Initiative

Die Alpen-Initiative (rätoromanisch "Iniziativa da las Alps") ist ein Schweizer Verein, der sich für den Schutz des Alpengebietes vor dem Transitverkehr einsetzt. Der Verein lancierte die «Eidgenössische Volksinitiative zum Schutze des Alpengebietes vor dem Transitverkehr» (umgangssprachlich: «Alpen-Initiative»). Sie wurde am 20. Februar 1994 durch Volk und Stände angenommen.

Alpen-Initiative
Hellgasse 23
CH-6460 Altdorf
Tel. +41 41 870 97 81
info@alpeninitiative.ch

PC-Konto: 19-6246-9